SG (Schaumglas)

Bei der Erzeugung von Schaumglas wird Quarzsand sowie Recyclingglas (hauptsächlich alte Autoscheiben) bei hohen Temperaturen (Größenordnung 1000°C) geschäumt und zu Platten oder Schaumglasschotter verarbeitet. Hauptsächlich wird Schaumglas für begeh- und befahrbare Kompaktdächer, Bodendämmungen, Innenwand- und Deckendämmungen, Dämmungen mit hohen Ansprüchen an die Druckfestigkeit sowie Dämmungen im Erdbereich (auch wasserdicht) verwendet, aber auch im Sockelbereich zur Ausschaltung von Wärmebrücken bei Passivhäusern.

Vorteile:

  • sehr hohe Druckbelastbarkeit
  • völlig unempfindlich gegen Feuchtigkeit, frostbeständig
  • wasser- und dampfdicht
  • Platten sind druckfest und formstabil ohne Stauchung
  • schädlingsresistent, fäulnis- und verrottungsresistent
  • säureresistent, chemikalienbeständig
  • FCKW-frei, unbrennbar
  • gute Wärmedämmeigenschaften, auch bei Nässe
  • gesundheitlich unbedenklich