DACHREITER

Dachreiter

Durch starke Regenfälle werden Kehlen Jahr für Jahr mehr belastet. Dies kann dazu führen, dass sie absacken und die Statik des Gebäudes belasten. Berstendes Eis im Winter und sumpfiges Wasser im Sommer bringen Schwind- und Kerbrisse und damit Durchfeuchtung. Dachreiter optimieren die Entwässerung auf Flachdächern, wenn Pfützen in den Kehlen auftreten. Sie werden in Rinnen, in der Fläche oder an der Attika, sowie an Problemstellen,      z. B. hinter Lichtbändern oder an aufgehenden Bauteilen eingesetzt.

Dachreiter

Dachreiter werden sowohl beim Neubau als auch bei Sanierungen ohne große Vorbereitung einfach auf ein Flach- oder Gefälledach aufgesetzt und abgedichtet. Dachreiter bestehen aus druckfesten, formstabilen Einzelplatten, die einfach aneinandergelegt und auf den Untergrund aufgeklebt werden. Dachreiter sind aus EPS-Hartschaum, Polyurethan und Mineralwolle in verschiedenen Längen, Breiten und Gefällen lieferbar.